Osteopathie ist eine ganzheitliche Therapie.

All unsere Strukturen, Knochen, Muskeln, Sehnen, Bänder, Nerven, Organe, Blutgefässe und Stoffwechselsysteme beeinflussen sich ständig gegenseitig.

Für eine gute Gesundheit müssen diese Systeme in Harmonie zueinander funktionieren, ansonsten entsteht eine Störung (eine Dysfunktion, eine Kompensation oder ein Schmerz) Der menschliche Körper kann viele Belastungen aushalten. Langes Sitzen, ungesundes Essen, Stress, Verletzungen... Aber seine Leistungsfähigkeit und seine Regenerationsfähigkeit werden dadurch beeinträchtigt, und dann genügt schon ein kleiner Auslöser, eine falsche Bewegung, eine Schweinshaxe zuviel, und der Körper reagiert mit Schmerz (der Klassiker: Hexenschuss! aber auch Kopfschmerz oder Tennisellenbogen). Zur Befundung und Behandlung nutzt der Osteopath einzig und allein seine Hände.

Das Ziel einer osteopathischen Behandlung ist es, die Ursache der Beschwerden zu finden und diese zu beheben. Den Rest erledigt der Körper von alleine.